Hypnosecoaching

 

Die Macht deines Unterbewusstseins

Im Duden steht zum Thema Hypnose: Schlafähnlicher, eingeschränkter Bewusstseinszustand, der vom Hypnotiseur durch Suggestion herbeigeführt werden kann und in dem die willens- und teilweise auch die körperlichen Funktionen leicht zu beeinflussen sind.

 

In einem möglichst entspannten Zustand wirken Suggestionen am besten, weil diese dann uneingeschränkt vom Unterbewusstsein aufgenommen und umgesetzt werden. Auf diese Weise können tief verwurzelte Verhaltensweisen nachhaltig verändert bzw. verbessert werden.

 

Wir brauchen Bilder für die Hypnose. Durch die Vorstellung in Bildern können die Suggestionen umgesetzt werden.

Themen, welche unter Hypnose behandelt werden können

  • Stressbewältigung
  • Blockaden lösen
  • Schlafstörungen
  • Positiv denken
  • Bessere Lebenseinstellung
  • Seelenreinigung
  • Selbstvertrauen aufbauen
  • Selbstwertgefühl steigern
  • Lampenfieber
  • Übergewicht
  • Nikotinsucht
  • Stärkung des Immunsystems
  • Lernstörungen
  • Prüfungsängste
  • Angstzustände
  • Ziele richtig setzen
  • Motivationsblockaden

Ablauf einer Hypnose

  • Im Vorgespräch wird ein Vorbefragungsbogen vom Klienten ausgefüllt. Über diesen kommen wir schnell zum eigentlichen Thema. Es werden einige Punkte geklärt. Das Vorgespräch ist mindestens genauso wichtig wie die Hypnose selbst. So erkenne ich auch, wie die Hypnose am besten aufgebaut sein sollte. Je nach Anliegen kann direkt die Hypnose ausgeführt werden oder beim nächsten Termin. Dieser wird zeitnah ausgemacht.
  • Dabei geht der Klient in eine entspannte Körperhaltung. Ich bevorzuge liegend mit leicht erhöhtem Kopf.
  • Nun beginne ich mit der Induktion zur Hypnose. Hier spielen das Sprachmuster, die Tonlage, aber auch die Hintergrundmusik eine Rolle. Dieser Teil der Hypnose wird oft als sehr entspannend und angenehm empfunden.
  • Anschließend findet der eigentliche Teil der Hypnose statt. Das zuvor besprochene Thema wird in der Suggestion bearbeitet. Je genauer diese auf den Klienten zugeschnitten ist, desto erfolgreicher kann das Ergebnis werden.
  • Zuletzt beginnt die Ausleitung. Der Klient kehrt wieder in den Wachzustand zurück.
  • Anschließend wird die Hypnose in Ruhe nachbesprochen.
Marion Gittfried

Erfahren Sie mehr über mich.